arrow_back arrow_back_small arrow_down arrow_back_small arrow_back_small arrow_up close close_small close_small icon_bag icon_car icon_car icon_car icon_clock icon_eye icon_gear icon_house icon_info icon_leaf icon_lens icon_lightbulb icon_magnet icon_mail icon_map icon_mapdrop icon_car icon_piston icon_sign icon_ticket icon_car logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_single_grey logo_single_red logo_slogan_grey logo_slogan_grey logo_slogan_red logo_slogan_red menu play facebook-square googleplus instagram rss-feed twitter youtube

Philosophie

Lassen Sie der Neugier freien Lauf!

  • Icy Bodies: Kometen aus gefrorenem Kohlendioxid
  • Staunen: Ein Nebeltornado schraubt sich in die Höhe
  • Knifflig: Wie malt man eine Acht beidhändig?
  • Feurig: Ein Tornado entsteht
  • Gemeinsam: Einen Brückenbogen aufbauen.
  • Lustig: Wie verändern sich Töne?
  • Unglaublich spannend: Selbstständig Neues entdecken
  • Faszinierend: Warum verwirrt mich dieser Raum?

An außergewöhnlichen Experimentierstationen stellen Sie im phaeno Ihre Sinne auf die Probe. Sie sammeln neue Erfahrungen und werden dazu motiviert, selbstständig Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Diese Eigenständigkeit ist das, was das phaeno ausmacht: Lassen Sie Ihrer Neugier freien Lauf und gehen Sie auf eine Abenteuerreise durch die Welt der Phänomene in einer Umgebung, die speziell hierfür geschaffen worden ist.

Eine Abenteuerlandschaft für außergewöhnliche Phänomene

Die Star-Architektin Zaha Hadid gestaltete die Ausstellungsebene wie eine bewegte Landschaft mit Kratern, Terrassen und Plateaus. Diese außergewöhnliche Architektur bildet ab, wie bei uns auch Wissen strukturiert ist: Ohne vorbestimmte Wege schlendern Sie von einem Phänomen zum anderen und stolpern über Dinge, nach denen Sie vielleicht gar nicht gesucht haben.

So erleben Sie überraschende Momente, die Sie in Erstaunen versetzen und Ihnen Rätsel aufgeben. Diese plötzliche emotionale Reaktion weckt den Entdeckergeist und bereitet den Weg für eine weitergehende Beschäftigung mit dem Phänomen.

Der andere Blick - Kunstwerke provozieren neue Gedanken

Dazu tragen insbesondere die Kunstwerke bei, die rund zehn Prozent der Exponate ausmachen. Von namhaften internationalen Künstlern überwiegend speziell für die Ausstellung des phaeno entwickelt, sprechen sie durch ihre außergewöhnliche Ästhetik alle Sinne an. Diese Installationen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft und provozieren weitere Fragen, die zu neuen Gedanken und Entdeckungen führen.

Und das ist es, was unser Science Center ausmacht:  Fragen sind wichtiger als Antworten! Wir glauben an die Erkenntnisfähigkeit des Einzelnen. Und Erkenntnisfähigkeit ist Fragehaltung.  Der Weg von der Frage zur eigenen Antwort. Nicht zur Antwort eines anderen.

Vergessen Sie bei uns die Zeit und machen Sie sich auf die Suche nach immer neuen Geheimnissen, Fragen und Antworten!